Nutzungsbedingungen

§1 Geltungsbereich


(1) Die Häfft-Verlag GmbH (fortan „Häfft“ abgekürzt) stellt im Internet unter den Adressen www.häfft.de und www.haefft.de eine Kommunikationsplattform für Jugendliche und junge Erwachsene zur Verfügung (nachfolgend „Community“ genannt).
(2) Der Teilnahme an der Community liegen die nachstehenden Nutzungsbedingungen zugrunde, die der Benutzer bei der Anmeldung anerkennt.
(3) Für weitere zusätzliche Funktionen kann Häfft zusätzliche Bedingungen zugrundelegen. Der Benutzer muss vor der Nutzung der zusätzlichen Funktionen gesondert darauf hingewiesen werden und seine Zustimmung dazu erteilen.

§ 2 Anmeldung


(1) Die Nutzung der Community erfordert eine Registrierung. Diese ist grundsätzlich kostenlos.
(2) Der Nutzer registriert sich unter Angabe seiner „Pflichtdaten“ (E-Mail-Adresse, Geburtsdatum, Land, Bundesland, Stadt) sowie der „nutzungsbezogenen Daten“ (Benutzername, Passwort, Geheimfrage und –antwort) für den Online-Dienst Häfft.de.
(3) Der Nutzer verpflichtet sich, sein Passwort, Geheimfrage und –antwort geheim zu halten und nicht an Dritte weiter zu geben.
(4) Nach Abschicken des Anmeldeformulars erhält der Nutzer eine Bestätigungsmail an die angegebene E-Mail-Adresse.
(5) Mit Abruf des Bestätigungs-Links ist die Anmeldung abgeschlossen und der Nutzungsvertrag zwischen dem User und Häfft zustande gekommen.

§ 3 Abmeldung


(1) Jeder Nutzer ist ohne Angabe von Gründen jederzeit berechtigt seinen Nutzungsvertrag ohne Einhaltung einer Frist formlos zu kündigen.
(2) Die Kündigung des Accounts erfolgt über die das Kontaktformular„Account löschen“ in der Rubrik „Profil“. Weiterhin kann der Nutzer sein Profil auch per E-Mail an info@haefft-verlag.de löschen lassen.

§ 4 Gegenstand und Umfang des Angebotes


(1) Über die Community stehen den Nutzern verschiedene interaktive Online-Anwendungen zur Verfügung, insbesondere rund um die Jugendthemen wie Schule, Ausbildung und Freizeit.
(2) Die Community behält sich vor, die Webseite jederzeit inhaltlich, grafisch und/oder funktionell zu ändern, zu erweitern, einzuschränken oder einzustellen.
(3) Häfft ist berechtigt, nach Ankündigung per E-Mail innerhalb von 4 Wochen seine Rechte und Pflichten aus diesem Vertrag ganz oder teilweise auf einen Dritten zu übertragen. In diesem Fall ist der Nutzer berechtigt, den Nutzungsvertrag nach Mitteilung der Übertragung per Email an info@haefft-verlag.de zu kündigen.
(4) Die Nutzung der Services der Community ist in der Regel kostenfrei, es sei denn, der Nutzer wird vor Inanspruchnahme über die Kostenpflicht informiert. Während des Besuchs der Community fallen lediglich die Verbindungsgebühren an, die der User an seinen Access Provider zu entrichten hat.
(5) Die Community behält sich überdies Änderungen der Kostenstruktur jederzeit vor. In diesem Falle wird Häfft.de seine Nutzer deutlich und vorab informieren.

§ 5 Rechtmäßige Nutzung


(1) Die Community steht nur natürlichen Personen zur Verfügung. Jegliche unerlaubte kommerzielle Verwendung des Dienstes oder jeglicher Weiterverkauf der damit verbundenen Dienstleistungen ist ausdrücklich verboten.
(2) Auch die massenhafte Versendung von inhaltsgleichen oder weitgehend inhaltsgleichen Informationen (Spamming oder Junkmails) sowie die Versendung von Daten oder Software, die die Hard- oder Software des Empfängers beeinflussen könnte, sind nicht gestattet. Das Kopieren im Rahmen von "Robot/Crawler"-Suchmaschinen-Technologien ist untersagt.
(3) Darüber hinaus hat der Nutzer jegliche Handlung zu unterlassen, die zu einer Störung der Nutzung der Community führen könnte. Hierzu zählen insbesondere (sexuell) belästigende Aktivitäten gegenüber anderen Nutzern in der Community.
(4) Dem Nutzer ist es nicht gestattet, in seinem User-Profil unwahre oder irreführende Angaben zu veröffentlichen. Das Vortäuschen einer fremden Identität und Doppeleintragungen sind untersagt.
(5) Dem Nutzer obliegt es, die Inhalte auf seinem Profil aktuell zu halten. Häfft behält sich das Recht vor, die Profile von Mitgliedern zu schließen, die die Community über einen Zeitraum von mindestens 4 Monaten nicht genutzt haben.
(6) Der Benutzer darf anderen Personen nicht die Nutzung seiner Mitgliedschaft gestatten, und er darf sein Konto keiner anderen natürlichen oder juristischen Person abtreten oder in anderer Weise übertragen.
(7) Der Nutzer ist nicht berechtigt, bei der Nutzung der Community gesetzeswidrige Inhalte oder solche, die gegen die guten Sitten verstoßen, zu verbreiten, anzubieten oder zugänglich zu machen. Dazu gehören unter anderem die Versendung von Mitteilungen oder Daten, die strafrechtlich relevante, pornografische, jugendgefährdende, beleidigende, ordnungswidrige, rassistische, gewaltverherrlichende oder solche Inhalte haben, die Persönlichkeitsrechte Dritter verletzen können.
(8) Insbesondere Fotos, Aufnahmen und alle Daten oder Dateien, die der Community von einem Benutzer zur Verfügung gestellt werden, dürfen nicht anstößig sein und dürfen sich nur auf den Benutzer beziehen, es sei denn, der Bezug auf Dritte erfolgt mit deren ausdrücklicher Einwilligung und unter ausschließlicher Verantwortung des betreffenden Nutzers.
(9) Dem Nutzer obliegt die Verpflichtung, keine rechtswidrigen Inhalte auf den Internetseiten der Community zu veröffentlichen. Rechtswidrige Inhalte sind unter anderem solche, die geistige, gewerbliche oder sonstige Rechte Dritter verletzen, insbesondere Urheber-, Marken sowie Persönlichkeitsrechte Dritter sowie gegen die guten Sitten verstoßen. Der Nutzer stellt Häfft von allen Ansprüchen Dritter frei, die sich aus einer bestehenden oder behaupteten Verletzung von Rechten Dritter und einer Verteidigung gegen solche Ansprüche ergeben.
(10) Außer der Abbildung der Person dürfen eingestellte Fotos keinerlei Merkmale (z.B. Personen- oder Firmennamen, Telefonnummern, Internet-, E-Mail- oder Postadressen, Kfz-Kennzeichen) zeigen, die Rückschlüsse auf die Identität der dargestellten Person zulassen. Für Profile gilt das Gleiche. Die Darstellung von Text in den Abbildungen ist nicht zulässig.

§ 6 Verantwortlichkeit für Inhalte und sonstige Dritte


(1) Häfft übernimmt keine Verantwortung für die von den Nutzern auf der Community bereit gestellten Inhalte und sonstigen Daten. Dies gilt insbesondere für die Inhalte und Links zu anderen Webseiten.
(2) Vielmehr ist jeder Nutzer in vollem Umfang allein für die Inhalte und sonstigen Daten verantwortlich, die er über die Community veröffentlicht oder weiter leitet.
(3) Insbesondere gewährleistet Häfft auch nicht, dass die von einem Nutzer bereit gestellten Inhalte oder sonstigen Daten zutreffend und vollständig sind.
(4) Häfft stellt die vom Nutzer bereitgestellten Daten und/oder Informationen den anderen Nutzern nur zur Verfügung, soweit diese Daten und/oder Informationen nicht gegen gesetzliche Vorschriften oder diese Nutzungsbestimmungen verstoßen. Häfft ist berechtigt, rechtswidrige Inhalte ohne Vorankündigung von den-Websites zu entfernen.

§ 7 Rechte und Pflichten Häfft


(1) Der Nutzer hat keinen Rechtsanspruch auf Nutzung der Community. Dies gilt insbesondere für Nutzer, die nicht aus dem Kreis der Hauptzielgruppe Jugendliche und junge Erwachsene entstammen.
(2) Häfft bemüht sich, einen möglichst störungsfreien Betrieb der Community aufrecht zu erhalten. Für eine jederzeitige Verfügbar- und Erreichbarkeit der Community kann Häfft jedoch nicht einstehen. Insbesondere behält sich Häfft vor, seine Dienste aus Wartungs-, Sicherheits- oder Kapazitätsgründen einzuschränken oder vorübergehend auszusetzen.
(3) Bei einem Verstoß des Nutzers gegen eine oder mehrere Regeln dieser Nutzungsbedingungen hat Häfft das Recht, den Nutzer vorübergehend oder endgültig ohne Angabe von Gründen von der Nutzung der Community, auszuschließen und die von ihm veröffentlichten Inhalte vollumfänglich zu löschen. Unbeschadet davon behält sich Häfft das Recht weiterer rechtlicher Schritte gegen den betroffenen Nutzer vor.

§ 8  Schlussbestimmungen


(1) Gerichtsstand für Kaufleute im Sinne des Handelsgesetzbuches (HGB) ist München. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.
(2) Häfft behält sich vor, diese Nutzungsbedingungen jederzeit und ohne Nennung von Gründen zu ändern, es sei denn, dies ist dem Nutzer unzumutbar.. Die geänderten Bedingungen werden dem Nutzer per E-Mail rechtzeitig  vor ihrem Inkrafttreten zugesendet. Widerspricht der Nutzer der Geltung der neuen Nutzungsbedingungen nicht innerhalb von vier Wochen nach Empfang der E-Mail, gelten die geänderten Nutzungsbedingungen als angenommen. Häfft wird dem Nutzer in der E-Mail, welche die geänderten Bedingungen enthält, auf das Widerspruchsrecht und auf die Bedeutung dieser Vierwochenfrist gesondert hinweisen.
(3) Sollten einzelne Bestimmungen dieser Nutzungsbedingungen unwirksam sein oder werden, bleiben die übrigen Bestimmungen davon unberührt. Die unwirksame Bestimmung wird in einem solchen Fall durch eine Bestimmung ersetzt, die dem Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung in rechtswirksamer Weise wirtschaftlich am nächsten kommt. Das gilt entsprechend für offenbar werdende Vertragslücken.