With a little Help of my friends...

Wie bei allen Fächern gibt’s auch im Sprachunterricht sinnvolle und meist ziemlich preiswerte Lernhilfen, die einem enorm Zeit und Mühe sparen. Wir haben für dich einige gute Tipps:

Schnell auswendig lernen

Hier helfen bewährte Mittel wie die Häfft-Vokabelhefte. Im klassischen Layout findest Du Spalten für den deutschen Begriff und die Übersetzung. Felder zur Lernkontrolle erinnern Dich daran, wie oft Du Deine Vokabeln geübt hast. Zusätzlich gibt es Infos zu den wichtigsten unregelmäßigen Verben, eine kleine Länderkunde und die Übersicht der wichtigsten Grammatikregeln. Außerdem sorgen die Comics mit Brot & Schwein für Abwechslung im Unterricht. Im Moment sind die Häfft-Vokabelhefte für elf Sprachen (De, En, Fr, Es, It, Tr, Ru, Ja, Zh, La und universal) verfügbar.

Eine andere gute Möglichkeit neue Begriffe sicher in den Kopf zu bekommen sind Lernkarteikästen. Das System ist denkbar logisch: Alle Wörter werden auf Karteikarten geschrieben. Beim Abfragen legst Du die erfolgreich gelernten Karten weiter hinten in den Kasten, nicht gemerkte bleiben vorne. So wiederholst du schwere Begriffe automatisch öfter. Durch den unterschiedlichen Rhythmus wandern die Wörter schnell vom Kurz- ins Langzeitgedächtnis.

Wie wird’s geschrieben und gesprochen?

Der Klassiker seit Generationen, aber nach wie vor notwendig, ist ein gutes Lexikon. Neben dem Nachschlagen der Orthografie hilft das „Dicke Buch“ per Lautschrift auch zur richtigen Aussprache. Gute, sprich umfangreichere Werke, besitzen zusätzlich einen Grammatikteil und geben nützliche Informationen zu den einzelnen Begriffen (z. B. „ugs.“ für umgangssprachlich verwendete Wörter, die in einer schriftlichen Arbeit also nichts zu suchen haben).

Aktiv, Passiv, Zeiten & Co.

Immer praktisch auf dem Schreibtisch sind so genannte Mini-Grammtiken. Meist bieten Schulbuchverlage diese als laminierte A4-Variante zum Auf-dem-Schreibtisch-legen an. So überstehen die Alltagshelfer auch Kaffeetassenanschläge. Mal schnell eine Zeitkonstruktion nachsehen, die wichtigsten unregelmäßigen Verben zur Hand haben oder den passenden Artikel recherchieren. Oft ist es mit den kleinem Helfer wie mit guten Spickzetteln: Man lernt nach vielem Gucken die Fakten doch automatisch auswendig.

 


 

Frag das Web...

Schnell praktisch und kostengünstig nachschlagen, das WWW macht’s möglich. Inzwischen findet sich ja, abgesehen von den meisten Lehranstalten, überall ein Internetzugang. Die Vorteile sind offensichtlich: Alle Infos sind immer zur Hand und werden auch regelmäßig aktualisiert.

Vokabeln und Phrasen finden / Vokabeltrainer (En, Fr, Es):

Das praktische Lexikon www.leo.org bietet Übersetzungen von Deutsch nach Englisch, Französisch oder Spanisch und umgekehrt. Dabei berücksichtigt die Datenbank auch verschiedene Kontexte und Phrasen. Gibst du „Laufen“ ein, erhältst du als Suchergebnis auch Begriffe wie „Rennen“, „Joggen“ oder Ausdrücke wie „auf Grund Laufen“. Umgekehrt übersetzt Leo auch die meisten gängigen Phrasen und Sprichwörter aus der Fremdsprache ins Deutsche. Ein Vokabeltrainer rundet den guten Service ab. Für Browser wie Firefox & Co. gibt es ein Add-On zur schnellen Navigation. Mac-Besitzer freuen sich über ein Widget fürs Dashboard.

Übersetzungsmaschinen

Noch sind automatische Übersetzungen im Web mit Vorsicht zu genießen. Schließlich gilt es gerade bei literarischen Texten nicht nur Wörter eins zu eins zu übersetzen, sondern auch komplizierte Nebenbedeutungen zu interpretieren. Aber wohl keiner würde ernsthaft versuchen, den Computer Gedichte übersetzten zu lassen. Bei sachlichen Texten wie Bedienungsanleitungen oder Zeitungsartikeln gelingt das Übersetzen aber schon recht passabel. Zumindest dann, wenn man ein Grundwissen der Fremdsprache hat. Ein lustiges Spiel ist es immer wieder Texte so lange hin- und her übersetzten zu lassen, bis nichts mehr zu verstehen ist.

Übersetzungen bei Google: http://translate.google.de

Hier findet Ihr weitere Lernen lernen Tipps!

Zeitmanagement

Eine kluge Zeitplanung bringt Dich entspannt durch den Tag ...

Motivationstipps

Tipps und Tricks, wie das Lernen zur Lieblingsbeschäftigung wird!

Weltweit Freunde finden

Es ist immer spannend neue Menschen kennenzulernen...

Prüfungsängste

Angst und Schweißausbruch ade, gute Noten olé! ...

Visualisierung von Wissen

Auch ohne Spickzettel bestens abschneiden!

Abwechslung

Abwechslung vom meist recht tristen Pauken...

Lernen mit Freunden

With a little Help of my friends – Lernen mit Freunden...

Tipps für Sprachtraining

Sechs Tipps für Sprachenlernen und -training

Lerntipp I

Lernen leicht gemacht. Die besten Tricks gibt’s hier …

Lerntipp II

Fakten im Hirn behalten - geht ganz leicht ...

Lerntipp III

Ohne Stress zur Note 1 - geht nicht? Geht doch! ...

Lerntipp IV

Mündliche Tests mit Bravour bestehen …

Hier findet Ihr das andere coole Zeug!

Der häfftige Adventskalender

#Gewinnspiel

Dominasteine – endlich sind sie wieder da!

#WTF

Lustiges aus Norddeutschland

#Zitate

5 Sprüche über Fast Food

#Haha

11 Sprichwörter im Hipster-Zeitalter

#Haha

5 Sprüche zur Vorweihnachtszeit

#Haha

6 Sprüche übers Symptome googeln

#Haha

6 Sprüche über Adventskalender

#Haha

Die 10 häfftigsten Woody Allen Zitate

#Zitate

Live beim EHC Red Bull München

#Gewinnspiel

Die 10 besten Zitate von Jay Z

#Zitate

Meine teuflisch gute Freundin

#Gewinnspiel

Die 14 besten Zitate von Mark Twain

#Zitate

7 Sprüche über Laubbläser

#Haha

Die 9 „homerigsten“ Sprüche von Homer Simpson

Die besten Zitate von Rita Ora

#Zitate

Der Grinch

#Gewinnspiel

8 Sprüche fürs und vom Klo

#Haha

6 Sprüche zum Internationalen Männertag

#Haha

6 Zitate von Dieter Hildebrandt

#Zitate

Die 8 besten Tweets von stoewer

#Haha

7 Facepalm-Momente

#Haha

Umfrage Häfft-Cover 19/20

#Häfft

7 Zitate von Stan Lee

#Zitate

Die 15 besten Zitate & Sprüche von Loriot

#Haha