Lerntipp IV: Vorbereitung für MC-Tests
und mündliche Prüfungen

Besondere Situationen erfordern besondere Maßnahmen. Denn beide Prüfungsformen sind nicht jedemanns Sache.
Während Du bei Klausuren fast immer mit geschickten Formulierungen und leichtem Abschweifen zumindest Teile Deines Wissens unterbringen kannst, sieht das bei mündlichen Prüfungen scheinbar anders aus. Die meisten Menschen haben vorm Prüfungsgespräch mehr Angst, als vor schriftlichen Verfahren. Schließlich sollte die Antwort ja möglichst sofort kommen.


Auch die so genannten MP-Verfahren sind nicht so leicht, wie sie auf den ersten Blick scheinen. Schließlich kann hier eine ganze Menge Stoff in verhältnismäßig kurzer Zeit abgefragt werden. Mit ein bisschen Vorbereitung sind aber auch diese Prüfungen zu knacken.

1

Multiple-Choice-Test

Multiple-Choice-Tests sind für die Prüfer bequem. Schließlich kann viel Stoff in kurzer Zeit abgefragt werden und es müssen auch nur schnell die Kästchen kontrolliert werden.
Wichtig ist sich genau zu informieren, wie der Test abläuft. Ist immer nur eine der gegebenen Antworten richtig oder können auch mehrere Kreuze pro Frage korrekt sein?


Bei der Vorbereitung auf MP-Tests solltest Du nach Möglichkeit schon einmal mit einem entsprechenden Fragenkatalog aus den Vorjahren arbeiten.
Beim Pauken immer genau auf Gegensätze und Gemeinsamkeiten von Theorien achten. Denn fast immer werden Gleichheiten oder Gegensätze abgefragt.


Ein weiteres beliebtes Spiel ist die Abfrage von Definitionen. Hier heißt es haargenau auswendig zu lernen, da die möglichen Antworten sich oft nur um Spitzfindigkeiten unterscheiden. Wenn Du mal ahnungslos vor einer Frage sitzt, versuche anhand von Ausschlusskriterien zumindest ein oder zwei falsche Antworten auszusieben - so Deine statistische Chance auf ein korrektes Kreuzchen deutlich zu erhöhen. Meist gehört es zum System dieser Tests ein oder zwei Fragen unterzubringen, die man nicht kennen kann. Hier gilt es Ruhe zu bewahren. Als beliebter Trick gilt auch hier, die richtigen Antworten aus alten Tests in der Reihenfolge zu vertauschen oder die Fragen gegenüber den Tests aus Vorjahren ins Gegenteil umzudrehen (Bsp.: Aus „Kreuzen sie die Synonyme an“ wird „Welche Begriffe sind gegensätzlich?“). Also immer erst einmal ganz in Ruhe die Fragestellung lesen.

2

mündliche Prüfungen

Oft steigt bei mündlichen Prüfungen die Panik auf? Was passiert wenn ich gleich die erste Frage nicht beantworten kann? Muss ich alles „druckreif“ formulieren können? Was passiert, wenn ich einen Blackout habe? Doch auch hier helfen ein paar Tricks, um die Ruhe zu bewahren.


Lerne den Stoff wie für ein Referat, denn auch hier musst Du ja alles mündlich vortragen. Für wichtige Begriffe sollten die Definitionen gelernt werden, dann kann Dich die beliebte Prüfungsfrage: „Erläutern Sie bitte den Begriff ...“, nicht aus der Ruhe bringen.
Optimal ist es, eine Prüfungssimulation mit einem Freund oder einer Freundin, die Dich abfragt, nachzuahmen.  Du solltest Dir vor der Prüfung ruhig bewusst machen, dass der Prüfer Dich nicht abschießen will, sondern auch lieber zur bestandenen Prüfung gratuliert.


Meist hast Du bei Prüfungen einen kleinen Text oder Thesen, an denen Du Dich festhalten kannst. Wenn Du selbstbewusst genug bist, fange ruhig mit einer kurzen Einführung ins Thema an und beantworte die erste Frage - dann ist das Lampenfieber schon mal weg. Bei Verständnisfragen, darfst Du ruhig fragen, wie der Prüfer das meint. Auch wenn es zwischendurch bei der Beantwortung einer einzelnen Frage stockt, solltest Du ehrlich sagen: „Dazu fällt mir gerade nichts ein“ oder „Ich habe die Frage nicht verstanden“. Meist gibt der Prüfer Dir dann die Möglichkeit, zur nächsten Frage überzugehen oder hilft mit einer kleinen Erklärung nach, Dein Wissen aus den Hirnwindungen zu holen. Schließlich war jeder Tester auch mal Schüler.


Also, Ruhe bewahren, tief durchatmen und sich nicht nervös machen lassen. Du packst das!

 

 

Hier findet Ihr weitere Lernen lernen Tipps!

Zeitmanagement

Eine kluge Zeitplanung bringt Dich entspannt durch den Tag ...

Motivationstipps

Tipps und Tricks, wie das Lernen zur Lieblingsbeschäftigung wird!

Weltweit Freunde finden

Es ist immer spannend neue Menschen kennenzulernen...

Prüfungsängste

Angst und Schweißausbruch ade, gute Noten olé! ...

Visualisierung von Wissen

Auch ohne Spickzettel bestens abschneiden!

Abwechslung

Abwechslung vom meist recht tristen Pauken...

Gute Lernmittel

Gute Lernmittel sichern das Überleben...

Lernen mit Freunden

With a little Help of my friends – Lernen mit Freunden...

Tipps für Sprachtraining

Sechs Tipps für Sprachenlernen und -training

Lerntipp I

Lernen leicht gemacht. Die besten Tricks gibt’s hier …

Lerntipp II

Fakten im Hirn behalten - geht ganz leicht ...

Lerntipp III

Ohne Stress zur Note 1 - geht nicht? Geht doch! ...

Hier findet Ihr das andere coole Zeug!

9 Zitate von Muhammad Ali

#Zitate

8 Sprüche zum „Tag des Nichtstuns“

#Haha

Häfft-Produkte 2020

#Häfft

6 Sprüche zur Fashion Week

#Haha

7 Sprüche über Katzen

#Haha

7 Sprüche über DHL, Hermes, Amazon, UPS und Co.

#Haha

5 schöne Wortspiele mit Meister Yoda

#Haha

7 Zitate von Stephen Hawking

#Wow

Kann mir jemand was zu Freimaurern sagen?

#Haha

6 Sprüche über Spaghetti

#Haha

8 Zitate zum J.R.R. Tolkien Day

#Zitate

7 Sprüche für Montagshasser

#Haha

Warum viele Kinder kein richtiges Deutsch mehr sprechen

#Haha

Die 6 besten Sprüche zu Silvester

#Haha

Die 6 besten Sprüche über gute Vorsätze

#Haha

Die 6 besten Tweets über Weihnachtsessen

#Haha

6 Sprüche fürs neue Jahr 2020

#Haha

Frau mit Mantel aus Nerds

#Haha

10 weihnachtliche Sprüche & Zitate

#Haha

Wie feiern Katholiken eigentlich Weihnachten?

#Wtf

5 besten Tweets über Weihnachtsgeschenke

#Haha

Die 6 besten Tweets über Star Wars

#Haha

Weihnachten wird nie mehr sein, wie es war

#Haha

5 Sprüche über Weihnachtsmärkte

#Haha

Adventskalender für jede Stunde bis Heiligabend

#Haha